Dienstag, 26. Mai 2020

Granola

Für einen Müsliliebhaber,
der "schon alles hat",
wunschlos glücklich ist
und sich nichts zum Geburtstag wünscht.


Deshalb gab es dieses Jahr selbstgemachtes Granola (Knuspermüsli), nach einem Rezept von Zucker, Zimt und Liebe mit einer kleinen Abwandlung in Form von Kokos.


Meine Zutatenliste für das heutige Müsli waren:
325 g Haferflocken
30 g gehobelte Mandeln
35 g geraspelte Kokos 
1 Prise Salz
1 Prise Zimt
100 g geschmolzenes Kokosöl
125 Honig

(abgewandelt darf hier natürlich nach Lust und Laune, z.B. in Form von Trockenfrüchten, Nüssen oder Schokoraspeln)
Nun alles gut vermengen und bei 180°Grad im Backofen ca. 20 Minuten backen, dabei zwischendurch einmal wenden.
Aufgepasst! Das Granola wird erst beim Auskühlen knusprig.

Ich kann nur sagen, nachdem ich es jetzt schon mehrmals gemacht habe, einfach lecker und man weiß was drinnen ist. Die Kinder und ich lieben es.

 Nun wünsche ich Euch noch eine gute Woche.
Alles Liebe
Katrin 




verlinkt auf:
Creadienstag '#420'

Kommentare:

  1. Liebe Katrin,
    dein Müsli schaut super lecker aus und hat sicherlich für viel Freude gesorgt.😁 Ich habe am Wochenende das erste mal Müsli selbst gemacht und alle Müsli verrückten lieben es....

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich unglaublich lecker! Hab ich auch schon ein paarmal gemacht. Aber so schick im Glas natürlich nicht, bei mir kommt es die olle Tupperschüssel!o)
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Oh wow, das sieht so super lecker aus.

    AntwortenLöschen
  4. Oh das ist bestimmt super lecker. Ich liebe Kokos. Muss ich unbedingt ausprobieren. Lieben Dank fürs Rezept.
    Das Glas ist total hübsch dekoriert.
    Liebe Grüsse
    Esti

    AntwortenLöschen
  5. WOW schaut das klasse aus, eine superschöne Idee und Deine hübsche Verzierung macht das Glas zu was ganz Besonderem.

    Einen sonnigen Pfingstmontag
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Dabke für das Rezept, liebe Katrin, das werde ich auf jeden Fall ausprobieren, denn es hört sich sehr schmackhaft an.
    LG Flo

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten (Nutzername, Kommentar, Google-Profilbild, IP-Adresse, Zeitpunkt der Kommentareingabe) durch diese Webseite einverstanden.
Mehr über die Datenverarbeitung kann in meiner Datenschutzerklärung https://papierkunst.blogspot.com/p/impressum-disclaimer.htmln und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de nachgelesen werden.