Mittwoch, 11. April 2018

Datenschutz-Grundverordnung

Seit ich gestern bei Eliza von Tardisblau wieder über die DSGVO gestolpert bin, die am 25. Mai in Kraft tritt, lässt mich das Thema nicht mehr los.

Querbeet habe ich mich mittlerweile eingelesen und doch nur ein Bruchteil verstanden. Anhand der Auflistung von Eliza und Mikka von Mikka liest das Leben habe ich jetzt einiges an meine Blog verändert, bzw. gelöscht. Was noch verschwinden muss, ist das Follower-Gadget. Teilen ist nicht mehr möglich. Statistiken sind verschwunden.
Manches ist auf Blogspot (noch) nicht umsetzbar. Wie ich damit künftig umgehen werde, steht noch in den Sternen.

Falls Euch noch etwas auffällt, was geändert werden muss, immer her damit. Ich bin über jeden Hinweis dankbar.


Liebe Grüße 
Katrin




Kommentare:

  1. Liebe Katrin - vielen Dank für diesen Post. Ich blicke auch noch nicht durch und bin noch lange nicht fertig mit der Abänderung meines Blogs. Als Schweizerin bin ich nämlich nicht davon ausgenommen, gerade weil ich über blogger blogge...Ich bin stark verunsichert, da mir Einstellungen seitens Blogger fehlen!
    heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta,
      die Verunsicherung macht mir auch zu schaffen. Ich bin leider in PC-Dingen nicht fitt, verstehen viele Begrifflichkeiten einfach nicht.
      Mir fehlt einfach eine konkrete Anleitung wo ich was und vor allem wie umsetzen muss bzw. welche Knöpfchen ich wo drücken muss.
      Wir Blogger sind ja aber gut vernetzt, wir sollten uns gegenseitig Hilfestellung geben. Leider geht es vielen wir mir, lange Zeit verdrängt und nun viele Fragezeichen im Kopf.
      Blogger ist da leider in vielen Einstellungen sehr schlecht aufgestellt. Alle Gadgets, die zweifelhaft sind rauszunehmen, ist für mich auf Dauer auch keine Lösung. Sie fehlen mir jetzt schon.
      Ganz liebe Grüße in die Schweiz
      Katrin

      Löschen
  2. Oh das muss ich auch lesen und mich darum kümmern. Danke. Mir gehts wie Britta. Zum Glück ist noch ein bisschen Zeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verdrängen ist leider auch keine Lösung. Deshalb habe ich mich auch nun etwas eingelesen und angefangen.
      Nun stehen leider vor ein paar unlösbaren Problemen aufgrund der fehlenden Möglichkeiten von Blogger. Mache ich mir einfach nur zu viele Gedanken und sollte einfach abwarten?!?!
      Liebe Grüße an Dich
      Katrin

      Löschen
  3. Liebe Katrin
    Wie gut, dass du mich daran erinnerst! Vielen Dank!
    Werde mich durchlesen..
    Wünsche dir einen schönen Tag::))
    Liebe Grüsse schickt dir,
    Maya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maya,
      so einen kleinen Gedächtnisanstoß bekam ich auch vor zwei Tagen von Eliza. Manchmal braucht man so etwas einfach um sich durchzuringen etwas Unangenehmes anzugehen.
      Liebe Grüße zurück.
      Katrin

      Löschen
  4. Man muss sich sicherlich damit beschäftigen, aber nicht durchdrehen.
    Viele haben Angst, das sie dann abgemahnt werden. Wenn es wirklich dazu kommen sollte, hat man ja Zeit zu reagieren und kann das Problem beheben. Und ich denke auch, das google/Blogger reagieren werden. Ich werde das, was ich bis jetzt weiß, auf meinem Blog umsetzen und ansonsten lasse ich alles auf mich drauf zukommen.
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gundi,
      durchdrehen ist leider auch keine Lösung, verdrängen leider auch nicht. Ich habe, was geht, auf dem Blog gemacht. Geht noch mehr?!?! Keine Ahnung.
      Ich bin jemand, der, wenn er etwas begonnen hat, es auch abschließen möchte. Nur ist dies hier leider nicht möglich und das verunsichert mich ungemein. Ich kann da leider nicht so gelassen bleiben wie es vielleicht für mein Gedankenkarussel vernünftiger wäre.
      LG Katrin

      Löschen
  5. Ich blicke auch noch nicht ganz durch, aber alles schaffe ich noch nicht.
    Was ist denn das Follower Gadet?
    Und Blogger lässt einen da ganz schön im Stich.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      da können wir bald einen Club aufmachen.
      In der rechten Spalte ganz unten habe Blogger die Möglichkeit mir per Klick zu folgen. Diese Möglichkeit sollte entfernt werden. Da ich nicht sicher sein kann, dass die Person, auch die Person ist, die Follower werden möchte. So habe ich das verstanden.

      Genauso bei Folgen per E-Mail.
      Ich bräuchte die Möglichkeit, eine E-Mail zurückzuschicken, um mir bestätigen zu lassen, dass dies wirklich gewünscht wird.
      Blogger bietet das (noch) nicht an oder ich hab es einfach nicht gefunden.
      LG Katrin

      Löschen
  6. Hallo Katrin,

    ja es ist wirklich ein heißes Thema, auch für mich obwohl ich ja nun nicht unter blogger laufe sondern über Wordpress muss auch ich einiges ändern und anpassen...
    es ist nervig aber ich glaube ich bin so die einzige die es auch positiv sieht...
    nicht falsch verstehen aber es gibt nun mal Regeln und so oft hab ich selber schon gedacht ja Mensch wer bloggt muss sich eben auch daran halten, an die Vorschriften... Adresse, Impressum, Verwaltung der Plugins uns so weiter...
    trotzdem hoffe ich, das nicht immer so heiß gegessen wird wie gekocht und deswegen werde ich noch so nach und nach alles umstellen, viele Sachen funktionieren ja auch noch nicht richtig. So hab ich jedenfalls die Erfahrung gemacht mit manchen Plugins... Aber ich denke das kommt noch nach und nach. Die Fachleute arbeiten auf Hochtouren.... es sind ja noch ein paar Tage und bis dahin gibt es bestimmt noch einige Aktualisierungen...
    Also Augen auf beim Eierkauf ;)

    ganz liebe Grüße und wir sehen uns jaaaaa bald juhu ;)
    da können wir ja auch noch mal darüber quatschen, liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Unsicherheit macht mir Kopfzerbrechen.
      Ich fang mal eine Liste für Sonntag an zu schreiben. Schade, dass du nicht bei blogger bist. *grins*
      Liebe Grüße zurück Katrin

      Löschen
  7. Liebe Katrin,

    ich habe mich auch schon dumm und duselig gelesen.
    Mit Blogspot hat man m.E. keine Chance.
    Entweder mit Wordpress selbst hosten oder den Blog einstellen - das sind für mich die beiden Optionen, die ich herausgelesen habe.
    Auch wenn ich mit meinem Blog nichts verdiene, ich habe so überhaupt keine Lust auf Abmahngebühren.
    Ich denke ernsthaft darüber nach, den Blog zu löschen, weil ich momentan einfach keine Zeit habe, alles ordentlich aufzusetzen. (Wenn man überhaupt sagen kann, wie das auszusehen hat.)
    Liebe Grüße von einer echt frustrierten
    Gesa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och Gesa, nicht aufhören.
      Ich bin auch richtig schön verunsichert, habe lange verdrängt und nun wird es angegangen.
      Ich habe leider auch noch niemand gefunden, der seinen Blog regelkonform gestaltet hat (geht bei blogger auch nicht).
      Hab jetzt schon einiges verändert, bin mit vielem nicht glücklich. Hoffe aber, dass noch einige Infos bis zum Stichtag kommen.

      Instagram ist okay, aber sehr schnelllebig. Hier fehlt mir einfach der Austausch.
      Facebook mag ich einfach nicht und betreibe ich nur "privat".
      hier stellt sich für mich auch die Frage: Was muss ich hier noch bzgl. der neuen verordnung ändern?
      Ganz aufhören will ich aber auch nicht, dafür machte es mir bisher zu viel Spaß. Was nun? Ich informiere mich weiter und entscheide dann...
      Dicker Drücker Katrin

      Löschen
    2. Vielen herzlichen Dank, Du Liebe!
      Ich leide wie ein Hund, aber das Thema ist so komplex, daß ich momentan keine Alternative zum "Blog auf Eis legen" sehe. Ich werde bis zum Stichtag keine Lösung finden, von der ich den Eindruck habe, daß es so ok ist.
      Ich genieße den Blog so sehr, insbesondere wegen des Austauschs. Das ist mir so wertvoll, und ich habe Dich und auch die andere echt lieb gewonnen.
      Meli hat recht, man sollte sich an die Regeln halten. Aber wie soll das gehen, wenn man die Regeln nicht vollständig kennt oder versteht?!
      Facebook nutze ich nur für Papier (also Himmelsliebling).
      Instagram finde ich auch superoberflächlich und schnelllebig.
      Ich freue mich aber auf alle Informationen, die hier noch fließen werden.
      Ich drücke Dich auch *heul*
      Gesa

      Löschen
    3. Ich kann euch nachfühlen. Mir macht bloggen Spass und aufhören wäre echt sehr schade.

      Löschen
    4. Ja, es ist mehr als schade! Und es sond soviele betroffen! Die armen kleineren Vereine z.B. ... und wir ;-(
      Mit viel Liebe
      Gesa

      Löschen
  8. Erstmal ein dickes Dankeschön das du hier eine Diskussion und kleinen Gedankenaustausch angestoßen hast! Jeder hat deswegen Bauchschmerzen und keiner traut sich öffentlich was zu sagen, weil keiner was konkretes und endgültiges weiß. Eigentlich ein großes Dilemma…
    Ich steige auch noch nicht wirklich durch und hoffe inständig das Blogger in letzter Minute mit den passenden Updates um die Ecke gerauscht kommt!
    Das was ich verstanden habe ist, das das Impressum und die Datenschutzerklärung überarbeitet und angepasst werden muss und das eigentlich jeder der kommentieren will, vorher auf einem extra Feld anhaken muss, das er einverstanden ist, das seine Daten gespeichert werden.
    Da muss Blogger noch ein entsprechendes Tool anbieten.
    Ebenso ist das Thema Follower, so wie es momentan läuft, nicht rechtskonform. Da werde ich aber noch mit warten, denn davon möchte ich mich nur äußerst ungern verabschieden :((
    Ich werde auf jeden Fall dranbleiben…

    Ganz ganz lieben Gruß
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin,
      und wie sieht es mit dem Verarbeitungsverzeichnis aus? Wenn man nicht nur gelegentlich personenbezogene Daten verarbeitet (und das ist durch die Kommentare ja nicht der Fall), muß man es m.E. führen. Allein das überfordert mich. Es wäre allerdings leichter, wenn man selbst hostet (weil ich ja gar nicht weiß, was Blogger wie verarbeitet).
      YouTube und andere Dritte einbetten (so wie bei mir ja geplant) ist auch nicht mehr ohne.
      https://datenschmutz.net/dsgvo-checkliste-fuer-blogs/
      Viele liebe Grüße
      Gesa

      Löschen
    2. Liebe Gesa,
      mit dem Verzeichnis steige ich auch nicht durch. Brauche ich das Überhaupt? Wenn ja, wie muss es aussehen und wo bekomme ich die Daten her? Komme ich überhaupt an die benötigten Daten, da ja Blogger seine Finger im Spiel hat?
      Das ist ein Bürokratieaufwand, den ich nicht möchte. Da bleibt der Spaß und die Kreativität total auf der Strecke.
      Liebe Grüße zurück
      Katrin

      Löschen
    3. Liebe Mädels,

      ich denke ganz stark das ihr über blogger ein Update bekommen werdet, wie gesagt selbst bei mir ist noch nicht alles rund und es laufen einige Sachen noch nicht so wie sie sollen, die Liste führen ist gar nicht so ein Hexenwerk wie man sich das denkt es gibt hierzu auch schon Vorlagen im Internet, leider kann ich nicht genau sagen wie es eben bei Blogger läuft aber das ist wirklich nix dramatisches, die musst du nur einmal anlegen und gegebenenfalls aktualisieren wenn ein neues Plugin dazu kommen.... also einfach die Ruhe bewahren und kein Scheu haben es gibt doch viel Shops und andere Blogger es wird irgendwie weiter gehen... da sind wir ganz kleine Lichter und auch wir werden das Kind schon schaukeln ;) wie gesagt acht geben wenn es Aktualisierungen gibt.... und einfach weitere Infos anschauen und durchlesen... einen Vertrag mit Google muss ich auch noch machen aber auch dazu gibt es Vorlagen... da gehe ich die nächsten Tage ran..... also ich bin zwar auch etwas genervt aber irgendwie gebe ich die Hoffnung nicht auf das es eine gute Lösung geben wird ;)

      immer locker bleiben ;) gut ist das wir uns damit beschäftigen denn nur so kommt etwas Licht ins Dunkel....
      ganz liebe Grüße....
      die Hoffnungsvolle Meli

      Löschen
    4. Liebe Katrin,
      ja, Du brauchst das Verzeichnis. Schau mal hier:
      https://datenschmutz.net/dsgvo-checkliste-fuer-blogs/
      Liebe Grüße
      Gesa

      Löschen
  9. Liebe Katrin,
    Das bereitet mir auch Magenschmerzen. Zuerst dachte ich, dass ich nicht davon betroffen bin, da nicht EU...aber anscheinend ist das nicht so.
    Ich habe ehrlich gesagt keine Lust x Stunden in Recherche und Anpassungen des Blogs zu investieren. Mit meinem Blog verdiene ich ja nichts. Den Blog führe ich aus Spass und Freude. Die vergeht mir gerade, wenn ich das alles lese.
    Danke für die Links..muss mich da Mal durchlesen.
    Im schlimmsten Fall höre ich mit dem Blog auf. Das gibt mir wieder mehr Zeit für das effektive Kreativsein.
    Liebe Grüsse
    Nadia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadia,
      ich mir mir sicher, dass sich die Bloggerwelt verändern wird. Ich habe von einigen Seiten gehört, dass sie überlegen ganz aufzuhören oder den Blog auf privat zu stellen.
      Ich ändere was geht bzw. was ich herausgefunden habe, informiere mich weiter, warte noch ein wenig ab und entscheide dann.
      Liebe Grüße in die Schweiz
      Katrin

      Löschen
    2. Ja, das hört sich gut an. Werde ich auch so machen oder eines der anderen Varianten auswählen.

      Löschen
  10. Ui, da bin ich gar nicht informiert, muss mich mal durchlesen...

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Katrin,
    hierzu haben wir uns schon per E-Mail ausgetauscht. Leider hat sich seitdem noch nichts geändert. Es fehlen noch immer die technischen Möglichkeiten, die uns seitens Blogger für einen EU-DSGVO konformen Blog bereitgestellt werden müssen.
    Bis zum 25. Mai ist noch etwas Zeit...
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Katrin,
    ich wollte hier einfach nochmal einen hilfreichen Link hinterlassen:
    https://martinahonecker.com/dsgvo-leitfaden/
    Der hilft zwar denen, die mit Blogger bloggen nicht viel weiter, aber dafür denen, die Wordpress nutzen. Und er gibt einen guten Überblick.
    Liebe Grüße
    Gesa

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Katrin,
    da bin ich ja mal gespannt wie das so weitergeht...
    Ich bin mitlerweile auch schon in einer What'sApp-Gruppe bezügliche der DSGVO mit durchnschnittlich 150 Beiträgen täglich! Da soll man noch durch alles durchsteigen... Überaus nervig, weil auch ich lieber kreativ sein will! Ich hoffe, dass es trotzdem mit uns Bloggern weitergeht. ich wäre sehr traurig wenn sich einige wegen der allgegenwärtigen Datenkrake verabschieden würde!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten (Nutzername, Kommentar, Google-Profilbild, IP-Adresse, Zeitpunkt der Kommentareingabe) durch diese Webseite einverstanden.
Mehr über die Datenverarbeitung kann in meiner Datenschutzerklärung https://papierkunst.blogspot.com/p/impressum-disclaimer.htmln und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de nachgelesen werden.