Samstag, 27. Januar 2018

Wintervogel

WERBUNG*

... oder aller Anfang ist schwer
... oder vielleicht doch schon das Ende vom Anfang?

Die meistens von Euch werden mich jetzt müde belächeln. Doch Handarbeit jeder Art macht mir so gar keinen Spaß bzw. da habe ich einfach zwei große linke Hände. Deshalb stellte mich mein nächstes Experiment vor eine große Herausforderung.
Eine Naht auf einer Karte reizte mich schon sehr. Ich durfte damit schon so viele wunderbare Projekte auf Euren Blogs bewundern. So holte ich die 20 Jahre alte Nähmaschine meiner Schwiegermutter aus dem Schrank und hatte gleich jede Menge Fragezeichen in den Augen. Da war guter Rat teuer. Ich scheiterte schon beim Finden des Anschaltknopfes. Nur gut, dass sich mein Mann erbarmte und gemeinsam bekamen wir zwei Versuche hin.
Den zweiten Versuch sehr ihr hier. Er war mir zu schade zum Wegwerfen und so habe ich ihn kurzerhand zu einem kleinen Winterkärtchen weiterverarbeitet.


Zusammenfassend würde ich sagen:
- so eine echte Ziernaht sieht toll aus, wenn man es kann
- überraschenderweiße frisst unsere alte Maschine kein Papier
- (in absehbarer Zeit) nichts für mich und meine Nerven
- mein Mann kann fast alles

*
Designpapier: 'Vögel und Beeren' (Renke)
Stanze: 'Steck-Kranz' (Renke)
*


Nun wünsche ich Euch noch ein tolles und vielleicht ein kreatives Wochenende
Liebe Grüße
Katrin




verlinkt auf.
Stamping-Fairies 'Winter'
Family and Friends 'Lieblingspapier'

Kommentare:

  1. Sehr schön gemacht und geschrieben, liebe Katrin! Die Karte gefällt mir sehr - wunderschön drapiert! :) und deinen Mann dürfte der heutige Beitrag sicher auch sehr freuen! ;) LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen Dank und liebe Grüße. Katrin

      Löschen
  2. Liebe Katrin,
    dieses Kärtchen ist dir doch sehr gut gelungen!!! Die Naht ist gerade und hat einen guten Platz da, wo sie ist. Und wenn du jetzt weißt, wie du die Nähmaschine anwerfen musst, kannst du ja in die "Produktion" von derartigen werken gehen.
    Produktive Wochenendgrüße, Flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Aber ne, ne Flo. So schnell nicht wieder. Es macht mir einfach keinen großen Spaß. LG Katrin

      Löschen
  3. Hallo Katrin!
    Beim Lesen deiner Geschichte erlebt man fast alles hautnah mit! :-) Hihi, sehr amüsant! Ich erinnere mich an meine erste Nähmaschine - eine gebrauchte, überholte Toyota aus dem Nähmaschinen-Fachgeschäft. Leider war keine Bedienungsanleitung dabei und ich hatte keine Ahnung, wie der obere Faden durch die vielen Ösen und Haken durchgeführt werden musste. Zum Glück gab es die Anleitung im Internet - dem Fortschritt sei dank!! Ich krieg es inzwischen einigermaßen hin, damit zu nähen, aber werde schon ungeduldig, wenn ich für den Unterfaden wieder mal keine passende Spule, sprich Farbe, habe! Dabei ist meine Mutter gelernte Schneiderin! Allerdings gebe ich ihr dadurch meistens meine Näharbeiten und muss nicht selber ran! :-)
    Die Karte ist übrigens toll geworden! Und gut, dass wir unsere Männer haben! :-)
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähnlich wie bei mir, meine Schwiegermutter ist Näherin. Größere Projekte bringe ich ihr. Löcher stopfen, Knöpfe annähen übernimmt mein Mann.
      LG Katrin

      Löschen
  4. Wunderschöne Karte....
    Bin wieder einmal begeistert!!!
    Liebe Grüße Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich danke Dir. Ich freue mich sehr, dass Dir das Kärtchen trotz allem gut gefällt. LG Katrin

      Löschen
  5. Liebe Katrin, deine Karte ist wunderschön geworden. Ich schrecke ja auch vor solchen Nähten zurück weil ich und die Nähmaschine einfach keine Kumpels werden. Die genähten Karten finde ich immer so schön aber wenn ich dann einen Blick auf die Nähmaschine werfe, denke ich immer....ach nö...lieber nicht. Meine Nerven. Mein Mann hat da auch mehr geschick,der näht hier sogar die Vorhänge um. Was hab ich doch für ein Glück. Ganz liebe Grüße deine Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, ha. Da sind wir uns wohl sehr, sehr ähnlich. Gut, dass wir unsere Männer haben. LG Katrin

      Löschen
  6. Liebe Katrin… bei deinem Text musste ich sehr schmunzeln, es erinnerte mich daran wie ich das erste mal vor meiner Nähmaschine saß. Ein Buch mit sieben Siegeln, ohne die Anleitung hätte ich sie wieder meistbietend verkauft ;)
    Mittlerweile geht es, es scheitert jetzt eher an der Faulheit und passendem Platz, wo sie dauerhaft stehen könnte.
    Du hast es toll gemacht, drei Nähte übereinander und sehr schön platziert!! Die gesamte Karte ist wunderschön geworden!
    Mach ruhig weiter, du spornst mich an 😘
    Ganz lieben Gruß
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile ist sie wieder im Schrank verstaut. Aber Du hast recht, Übung macht den Meister. Ich glaube, ich hab schon wieder alles vergessen - oder verdrängt *grins*. LG Katrin

      Löschen
  7. Ich finde deine Karte wunderschön; ich liebe Rotkehlchen ja sehr!
    Ich kann dich so gut verstehen, ich habe gar keine Nähmaschine nur so eine kleine von meiner Oma und wollte mich da auch immer mal dran setzen und ich habe sogar eine Anleitung; vielleicht versuche ich es doch mal.
    Ich kann mich nur den anderen anschließen, es sieht perfekt aus, wie es ist!
    Und herzlichen Glückwunsch zu deinem Mann, dass er so vielseitig ist!
    LG Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt bin ich aber beruhigt, dass es nicht nur mir so geht. Ich hatte schon das Gefühl, ich bin hier in der Bloggerwelt mit meinem Problemchen galleine *ganz dickes Grinsen*. LG Katrin

      Löschen
  8. Liebe Katrin,
    ich musste direkt schmunzeln, wie ich deine Zeilen las. Aber du bist viel zu kritisch mit dir... deine Karte sieht wundervoll aus!!
    LG Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht kritsch, aber ehrlich. Frau muss ja auch nicht alles können, aber ausprobieren. LG Katrin

      Löschen
  9. Liebe Katrin, danke für diesen Post 😋. Saß ich doch letztens, genau wie du, vor der Nähmaschine meiner Schwiegermutter. Pah ! Ich hab sie wieder weggeräumt. Und das, obwohl ich früher sogar Trikots für meine Rock'n'Roll-Turniere genäht habe. Trikotstoff !!!! Komplett verlernt und keine Geduld, das verlorene Wissen wieder zu aktivieren. Ist das nicht schlimm ? So nun kennt ihr auch meine Geschichte zum Thema Nähmaschine 😉Vielleicht starte ich doch wieder einen Versuch .....
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ts, ts, ts. Ne, ne Christiane, dass geht so nicht. Ganz schlimm mit Dir. *lach*. Jetzt bin ich mehr als beruhigt, dass auch Profis Ihre Problemchen mit diesem Ungetüm haben. Liegt es vielleicht an unserem Alter?!?!
      Ich glaube, ich versuch es mal mit Stanzen, die eine Naht vortäuschen.
      Hab vielen Dank fürs Beichten deines "dunklen Geheimnisses. Herrlich.
      LG Katrin

      Löschen
    2. Lach 🤣. Lass uns Stanzen kaufen. 😚

      Löschen
  10. Liebe Katrin, eine tolle Karte. Mir geht es genauso wie dir, ich finde es so schön, was andere alles mit der Nähmaschine zaubern, aber ich kann das gar nicht. Ich besitze überhaupt keine Nähmaschine und habe auch noch nie eine bedient. Aber ich finde, man muss auch nicht alles können. Dafür kannst du wunderschöne Karten machen und das kann eben auch nicht jeder. Ganz liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Ach was bewundere ich immer Karten mit genähten Elementen, da geht es mir wie Dir.
    Ich könnte es sooooo gerne, aber hierfür habe ich so gar kein Talent.
    In der Schule habe ich, als ich dann endlich die Wahl hatte, Handarbeit sofort abgewählt und bin zu den Jungs in den Werkunterricht :))
    Da war es viel schöner! Heute gebe ich alle Näharbeiten meiner Mutter, die hat das Nähen echt drauf.
    Deine Geschichte ist herzallerliebst und zum schmunzeln. Ich freue mich, mit diesem Drama nicht alleine zu sein.
    Aber nun zu Deiner Karte...Die ist doch toll, ich weiß gar nicht was Du hast!
    Und dann gleich drei Nähte auf einmal...dreimal das Drama...Hut ab :))
    Einen schönen Sonntag
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschönes Kärtchen, liebe Katrin!
    Voll lieb von Deinem Mann, dass er mithilft. Macht ruhig noch ein paar solcher "Nähversuche", es sieht Klasse aus und niemand weiß, ob es absichtlich oder aus Versehen so aussieht (wenn Du es nicht verrätst *hihi*)
    GLG und einen schönen Sonntag :-)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Katrin,

    Deine Karte schaut zauberhaft aus, ich mag das Vögelchen so gerne.

    Und das mit dem Nähen probiere ich erst gar nicht, das ist nicht meine Welt, total ungerne nähe ich Knöpfe an oder stopfe Löcher. Ich bewundere es aber bei anderen und auf Deine Naht kannst Du richtig stolz sein, passt sehr gut zur Karte.

    Liebe Sonntagsgrüße (natürlich auch an Deinen Mann)
    von Anke

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Katrin - deine Karte ist wunderschön, der hübsche Vogel von dir liebevoll in Szene gesetzt! Frau muss wirklich nicht alles können. Schön, hast du's ausprobiert und schön, hast du einen nähenden Mann;-) Ich nähe unglaublich gerne und ich finde es klasse, dass ich Freundinnen habe, welche gar nicht gerne nähe. Denen kann ich dann nämlich mit hübschen, selbstgenähte Sachen eine Freude machen. Win win.
    heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Katrin, ich bin durch deinen Kommentar zu meinem Jubiläum auf deinen Blog gekommen :)
    Erstmal vielen Dank dafür!

    Und wow! Du machst so tolle Sachen!
    Lass dich von der Nähmaschine nicht ärgern, so schwer ist das nicht. Schau mal ob es VHS-Kurse bei euch gibt, damit dir jemand die Grundkenntnisse beibringen kann. Dann hast du daran gleich viel mehr Freude ;)

    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  16. wunderschön, ganz toll gestaltet hast du die Karte!!
    lg Moni

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Katrin,

    da können wir uns ja unsere linken Hände reichen!!! ... Ich kann noch nicht einmal Knöpfe annähen! ;-)))
    Und ich schließe mich Britta an: man muß nicht alles können.

    Trotzdem: die Karte ist wunder-wunderschön. Ein Wintervogeltraum!
    Einfach toll!

    Liebste Grüße
    Gesa

    hihi ... als wir in der Schule Nähmaschine nähen lernen sollten, haben wir uns mit Bleistift Linien auf Papier gemalt, die wir nachnähen sollten ... wir sind einfach nur Rennen auf dem Papier gefahren ... wäre ich damals mal brav gewesen ... !

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Katrin!!!
    Deine Karte ist so zart, sehr schön
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  19. Ach was, man muss nicht alles können, jeder hat sein besonderes und spezielles Können ... und das ist auch gut so. Dein Kärtchen ist traumhaft schön .... sieh'ste, das kannst Du besonders gut!!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Katrin,
    Ich musste schmunzeln bei deinen Zeilen. So ging es mir auch. Dennoch habe ich mir eine Nähmaschine gekauft und Dank Youtube herausgefunden, wie man die Spule mit Faden füllt und alles einfädelt. Früher war es irgendwie einfacher. Gerade Nähte gehen grade noch...aber runde...HILFE.

    Ich finde deine Karte wunderschön. Und eben...Nähte geben einfach einen besonderen Effekt, der mir wahnsinnig gut gefällt. Da muss es nicht immer 100% akkurat sein.

    Hoffentlich kannst du bald wieder über deinen Schatten springen und wagst es nochmals.

    Liebe Grüsse, Nadia

    AntwortenLöschen
  21. Da es Handarbeit ist muss es ja auch nicht immer perfekt sein - finde ich zumindest. Deine Karte ist wunderschön und das Papier ein Traum. Danke für deine Teilnahme bei Family and Friends.
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Oh, wie hübsch! Ich mag diese Nähte auf Karten auch total, aber leider besitze ich nicht mal eine Nähmaschine...

    AntwortenLöschen
  23. Eine traumhafte Karte ! Vielen Dank für das Mitmachen unsere Stamping-Fairies Challenge und viel Glück bei der Verlosung :-)

    AntwortenLöschen
  24. der Vogel im Nest :) hat bestimmt am Faden gezogen :)

    *alexandra

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten (Nutzername, Kommentar, Google-Profilbild, IP-Adresse, Zeitpunkt der Kommentareingabe) durch diese Webseite einverstanden.
Mehr über die Datenverarbeitung kann in meiner Datenschutzerklärung https://papierkunst.blogspot.com/p/impressum-disclaimer.htmln und in der Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de nachgelesen werden.